Alttextilien

 

Alttextilien bedürfen einer besonders sorgfältigen Handhabung bei der Erfassung und Sortierung. Anders als bei Sammelgemischen wie Leichtverpackungen oder Papier werden tragfähige Alttextilien als Bestandteil eines Alttextilsammelgemisches nach der Sortierung direkt wiederverwendet. Daher muss im Rahmen der Sortierung die Eignung zur Wiederverwendung bzw. Verwertung grundsätzlich für jedes einzelne Alttextil geprüft werden. Schon bei der Erfassung muss darauf geachtet werden, dass die eingesetzten Verfahren durch mechanische Beanspruchung oder Querkontamination mit Reststoffen und Feuchtigkeit nicht zu einer qualitativen Minderung der Sammelware führen und dadurch eine Wiederverwendung potenziell tragfähiger Alttextilien verhindert wird.

 

Die cyclos GmbH ist im Bereich Alttextilien fachlich und strategisch beratend für die Gemeinschaft für textile Zukunft (GftZ) tätig, deren Ziel es ist, eine größtmögliche Wertschöpfung aus diesem Abfallstrom zu erzielen.

 

Da es derzeit keine speziellen Anforderungen hinsichtlich einer hochwertigen und wertschöpfenden Sortierung und Verwertung gibt, ist für die GftZ die Entwicklung und Implementierung einheitlicher Leitlinien für eine nachhaltige Nutzung und hochwertige Verwendung von Alttextilien ein zentrales Element.

 

Informationen finden Sie auch auf der Webseite der GftZ.

 

 

Ihre Ansprechpartner:

 

Dr.-Ing. Stephan Löhle

Telefon +49 541 77080-45

stephan.loehle(at)cyclos.de

 

 

 

 

Mareen Müller

Telefon +49 541 77080-46

mareen.mueller(at)cyclos.de

Letzte Änderung am 28.09.2015

cyclos GmbH  |  Westerbreite 7  |  49084 Osnabrück  |  GERMANY  |  Telefon +49 541 77080-0  |  Telefax +49 541 77080-99  |  info(at)cyclos.de  |  Impressum  |  © iscope 2011
Amtsgericht Osnabrück  |  Handelsregister Abt. B Nr. 17275  |  USt-IdNr.: DE 155 655 385